Skip to main content

Wir haben die drei besten Golfplätze in Deutschland für Sie

Golf ist ein sehr entspannter Sport, den immer mehr Menschen als Leidenschaft für sich erkennen. Nun spielen bei Golf nicht nur Ruhe und Ausgeglichenheit des Spielers eine Rolle, sondern auch die Umgebung.

Immer mehr Spieler versuchen während des Golfspielens einfach einmal abzuschalten und verbringen deswegen gleich einen ganzen Urlaub auf dem Platz. Wer dafür keine Zeit hat, sondern einfach einmal die schönsten Golfplätze in Europa sehen will, dem können wir an dieser Stelle weiter helfen, denn wir haben drei der schönsten Golfplätze in Deutschland einmal näher betrachtet.

Der Golfclub Balmer See auf der Insel Usedom

Urlaub in Deutschland wird immer beliebter. Warum dann nicht auch gleich Urlaub auf einem deutschen Golfplatz wie dem Golfclub Balmer See auf der Insel Usedom machen? Nun bietet alleine die Landschaft bereits einen hervorragenden Ausblick. Inzwischen der malerischen Landschaft auf der Insel befindet sich neben dem Achterwasser der beliebte Golfpark Balm. Auf einem 120 ha großen Gelände wurden für begeisterte Spieler zwei 18-Loch-Meisterschaftsplätze errichtet, die ein wenig Können erwarten, aber beim ersten Bespielen richtig Spaß machen.

Auf dem Golfplatz gibt es einmal den 18-Lochplatz Blau, mit einem mittleren aber sportlichen Anspruch und einmal den 18-Lochplatz Gelb, welcher ebenfalls sportlich anspruchsvoll ist. Zusätzlich findet sich für Anfänger noch ein 9-Lochplatz als Übungsstrecke, die sich für Golfneulinge durchaus empfiehlt, da der Kurs nicht zu einfach gestaltet ist.

Der Golf Resort Bad Griesbach mit dem Golfplatz Brunnwies

Ein weiterer einmaliger Golfplatz, welcher sich in Mitten von Deutschland befindet und dadurch von allen Richtungen sehr gut erreichbar ist. Entworfen wurde der Platz von Bernhard Langer. Bei der Entwicklung entstand ein wunderbarer 18 Loch Meisterschaftsplatz, der einige Ansprüche an seiner Golfer legt. Der Platz selber ist leicht hügelig, sportlich und zugleich anspruchsvoll. Insgesamt handelt es sich hier um ein 100 ha großes Gelände.

Vorzufinden ist ein 18-Loch Golfplatz, welcher mit Hügeln und nett angelegten Wasserhindernissen ausgestattet ist. Hinzu kommt ein 6-Loch Chervò Junior Golf Course, welcher lediglich mit einigen Hügeln versehen ist und zu guter Letzt der Übungsplatz. Je nach Anreise und Lochplatz muss man hier als Besucher mit einem Eintritt von 80-100 Euro rechnen, der sich jedoch auf jeden Fall lohnt.

Der Golf Club Hardenberg als Geheimtipp

Der mit 36 Löchern (2x 18 Löcher) lockende Golfplatz in mitten einer kleinen grünen Oase, welche ab und an durch ein Wasserhindernis durchbrochen wird, reizt viele Golfer, denn hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Das Gelände selber verlangt einiges an Ausdauer und kann auch einen Profi schon mal in die Schranken weisen. Insgesamt finden sich 3 Lochplätze auf dem Golfplatz.

Der 18-Loch Göttingen Course ist hügelig und besitzt Wasserhindernisse, die einen sportlichen Spielstart voraussetzen. Der 18-Loch Niedersachsen Course ist lediglich anspruchsvoll und der 6-Loch Public-Course ist mit leichten Hügeln versehen. Preislich liegt man hier bei einem Eintritt je nach Platz zwischen 20 und 90 Euro, dabei gibt es für jedes Handicap einen passenden Platz.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.