African Open mit Oosthuizen als Gewinner

Die African Open geht für den Südafrikaner Louis Oosthuizen erfolgreich zu Ende. Allerdings musste ein sehr enges Stechen entscheiden, wer als Sieger aus diesem Turnier heimgehen könnte.

OosthuizenNach 72 Löchern lag er zusammen mit dem Engländer Chris Wood und dem spanischen Manuel Quiros vorn. Nach dem Stechen konnte sich Oosthuizen jedoch am nächsten Loch durchsetzen mit einem Birdie. Damit war das Turnier für den Südafrikaner am Indischen Ozean beendet. Auf der European Tour war es der dritte Titel. Allerdings konnte er wieder seinen ersten Erfolg feiern seit dem Gewinn der Open in St. Andrews im Juli 2010. Vorerst war am Stechen auch der 42-jährige Österreicher Markus Brier beteiligt. Dieser hatte sich zusammen mit Oosthuizen an die Spitze gespielt. Ab dem fünften Loch musste er sich jedoch geschlagen gegeben und den Traum vom Titel aufgeben. Am Ende verlor er ganze sieben Plätze und landete nur auf dem achten Rang. Der vierte Platz geht geteilt an Steven O’Hara und die beiden Südafrikaner Jaco van Zyl sowie Titelverteidiger Charl Schwartzel. Alle konnten in East London mit 15 unter Par spielen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*