Ball im Aus – Regel 27-1a & 27-1b

Golfball auf Tee© sculpies - Shutterstock.com

 

„Ich verbringe so viel Zeit im Wald, dass ich schon sagen kann, welche Pflanzen essbar sind.“
Lee Trevino

 

Dieses Zitat stammt nicht von mir, sondern von Lee Trevino, entspricht jedoch der Erfahrung vieler Golfer. Der Ball liegt vor dem Grünbunker, ein lockerer 50m Pitch und den Ball sanft neben der Flagge landen lassen. 

Doch die Realität sieht bei vielen anders aus: getoppte Bälle, Sockets oder einfach eine falsche Schlägerwahl und schon kann ein Ball aus bester Lage direkt ins Aus geschlagen werden.

Doch woran erkenne ich überhaupt, dass mein Ball im Aus liegt, und was muss ich alle beachten?
Die Aus-Linie des Golfplatzen ist in Wirklichkeit eine imaginäre Linie, die sich an weißen Holzpflöcken entlang zieht. Liegt der Ball hinter dieser Linie, dann befindet er sich im Aus und Regel 27-1 muss in Anspruch genommen werden.

Aber wie geht es dann weiter, wenn der Ball ins Aus geschlagen wird?
Viele Golfer denken heute noch, dass der Ball von der Stelle geschlagen wird, an der er die imaginäre Linie zwischen den zwei nächsten weißen Aus-Pflöcken überquert hat. Doch leider ist das falsch. Die Regeln sagen dazu folgendes:

 

Ist ein Ball im Aus, so muss der Spieler mit einem Strafschlag einen Ball so nahe wie möglich von der Stelle spielen,
von der der ursprüngliche Ball zuletzt gespielt wurde.

Offizielle Golfregeln 2012-1015

 

Das bedeutet, wenn ich vom Abschlag meinen Ball direkt ins Aus spiele, muss ich mit einem Strafschlag meinen Ball erneut aufteen und dann wieder Abschlagen.

Wenn ich vom Fairway, Rough oder Bunker meinen Ball ins Aus spiele, dann muss der Ball fallengelassen werden nach Regel 20-5. Also am ausgestreckten horizontal gehaltenen Arm.

Sollte ich mir nicht sicher sein, ob mein Ball ins Aus gerollt ist oder nicht, sollte immer ein provisorischer Ball gespielt werden, um den Spielfluss zu erhalten. Die Handhabung eines provisorischen Balles wird hier erläutert.

 

 

Autor des Artikels: Sascha Hoinkiss 
Hallo, ich bin Sascha, komme aus Schwanewede und bin seit 2004 aktiv im Golfsport tätig. Zuerst nur spielenderweise, seit 2006 aber auch als Trainer im Bereich Jugend und Jungsenioren. Hauptberuflich bin ich Student, habe hier auf Golfspielen.com aber die Möglichkeit mein Wissen an andere Golfer weiterzugeben. Ich texte auf Golfspielen.com hauptsächlich über Regelkunde und Golf lernen.

Viel Spass weiterhin auf Golfspielen.com
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*