Bewerbungsvertrag für Ryder Cup 2018 abgeschlossen

Der weltweit bedeutendste Golfwettbewerb könnte im Jahr 2018 in Deutschland stattfinden. Dafür engagiert sich die Bewerbungsgesellschaft RC Deutschland GmbH seit einiger Zeit, wobei jetzt alle Vorbereitungen getroffen sind. Damit konnte der Bewerbungsvertrag für den RC 2018 unterzeichnet werden.

Die Arbeiten für die Abgabe der Bewerbung und die viele Vorarbeit sind somit abgeschlossen. Jetzt muss Deutschland auf eine Entscheidung warten. Insgesamt stehen noch fünf Nationen zur Auswahl, die den Ryder Cup 2018 austragen könnten. Neben Deutschland haben sich Frankreich, Portugal, Spanien und die Niederlande beworben. Eine Entscheidung wird es am 17. Mai in Wentworth geben. Bis dahin heißt es warten und auf die Zusage hoffen. Die Bewerbung ist ein komplettes Vertragswerk, welches ganze 200 Seiten umfasst. Bisher wurden noch kleine Details geändert, um die Bewerbung komplett abzugeben.

Gespräche zwischen allen Betroffenen fanden statt, denn der Ryder Cup auf deutschem Boden soll etwas ganz Besonderes werden und Bedarf einer Menge Vorbereitungszeit. Neben den finanziellen Leistungen und Vorbereitungen mussten auch logistische Fragen geklärt werden. Im Falle des Zuschlags muss Deutschland mit neun Millionen Euro die Austragung unterstützen. Dabei gibt es jedoch einen Zuschuss der Vereinigung clubfreier Golfspieler. Bisher hat Deutschland noch gute Chancen für einen Sieg bei der Bewerbungsauswahl. Gerade die Regionen wollen die Austragung effektiv unterstützen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*