David Lingmerth gewinnt The Memorial 07.06.2015

2 Golfer auf dem Platz am Putten.© Kzenon - Shutterstock.com

Dublin/Ohio – Erster Sieg bei der US-PGA-Tour für den in Florida lebenden Schweden, den Golfprofi David Lingmerth! Nach zwei verpatzen Stechen gelang dem 27jährigen nun das dritte gegen den Sieganwärter, den Engländer Justin Rose, 34.

Beim 40. Memorial Tournament von Golflegende Jack Nicklaus war Lingmerth als Nummer 212 der Weltrangliste und Nr. 100 im FedExCup. gestartet – und hochgeschossen auf Rang 28 der FedEx-US-Liste.

Gleichauf stand der Schwede (69) am Finaltag mit dem spielerfahrenen Rose (72) nach vier Runden auf dem Muirfield Village Golf Club bei 273 Schlägen und -15. Am dritten Playoff-Loch hatte Lingmerth drei Pars erreicht, der Engländer verpasste das Up-and-down an der Zehn. 1,2 Millionen Dollar brachte dem Glücklichen der Premierensieg ein. Golfveteran Jack Nicklaus,75 gratulierte per Videochat den Eltern Lingmerth in Schweden.

Den dritten Rang machte Jordan Spieth, 21 mit -13 bei 275 Schlägen und einer Superrunde mit 65.. Der junge Amerikaner war zufrieden mit seinem Spiel: „Eine der besten Runden, die ich seit langer Zeit gespielt habe. … mein Ziel mit -5 habe ich erreicht.“ (PGA-Tour.com)

Nicht ganz so stolz war der fünfmalige Memorial-Gewinner Tiger Woods, 39, der auf seiner schlechtesten Karriererunde am Movingday mit 85 gerade noch den Cut machte. Am Finaltag benötigte er auf dem Par-72-Kurs 302 Schläge für die vier Runden und belegte den letzten, den 71. Platz. Der Optimist sah das Turnier als Major-Generalprobe.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*