Der Abschlag – Regel 11

Das Ziel eines jeden Golfanfängers ist es natürlich, schnell auf dem Golfplatz zu spielen, wenn es auch nur ein oder zwei Bahnen sind.
Daher befasst sich dieser Artikel mit dem ersten Schritt auf dem Golfplatz, dem Abschlag.

Als Abschlag wird die beginnende Fläche einer Golfbahn bezeichnet. Jede Bahn hat mindestens zwei Abschläge, einen für Herren und einen für Damen.
Das hat nichts mit Geschlechtertrennung zu tun, sondern mit Fairness. Da Frauen nachweislich weniger Muskelmasse besitzen, ist der Damenabschlag weiter vorgelagert, um diesen Umstand mit einer kürzeren Bahn auszugleichen.

Der Abschlag ist der EINZIGE Ort auf dem Golfplatz, auf dem ein Ball aufgeteet werden darf. Er muss nicht, aber er darf.
Jeder Abschlag hat zwei Markierungen, zwischen diesen der Ball gespielt werden darf, das dient dazu, dass nicht der gesamte Abschlag als Abschlagsfläche genutzt wird, sondern nur ein kleiner Bereich. Daher variiert die Länge einer Bahn um ca 5-10m je nachdem wie der Abschlag gesteckt ist. Ein weiterer Nebeneffekt ist, dass der Rasen sich erholen kann, wenn die Abschlagsmarkierung umgesteckt wird.

Wenn diese Grundlagen beachtet wrden, dann kann eigentlich für den ersten Abschlag im Leben eines neuen Golfers nichts mehr schief gehen.

Ball fällt vom Tee

Umstände machen es möglich, dass der schon aufgeteete Balll vom Tee fällt, ob nun durch Wind oder durch den Schläger bei der Vorbereitung auf den Schlag. Die Golfregeln sagen dazu folgendes:

Fällt ein Ball, der nicht im Spiel ist, vom Tee oder wird er beim Ansprechen vom Spieler gestoßen, so darf er straflos wieder aufgesetzt werden. Wurde dabei jedoch ein Schlag nach dem Ball gemacht, so zählt dieser Schlag, egal ob der Ball sich bewegt hat oder nicht. Eine Strafe kommt nicht hinzu.

R&A Golfregeln 2012-2015

Daher ist eine unabsichtliche Berührung des Balles auf dem Abschlag gestattet und wird nicht bestraft.

 

Autor des Artikels: Sascha Hoinkiss

  

Hallo, ich bin Sascha, komme aus Schwanewede und bin seit 2004 aktiv im Golfsport tätig. Zuerst nur spielenderweise, seit 2006 aber auch als Trainer im Bereich Jugend und Jungsenioren. Hauptberuflich bin ich Student, habe hier auf Golfspielen.com aber die Möglichkeit mein Wissen an andere Golfer weiterzugeben. Ich texte auf Golfspielen.com hauptsächlich über Regelkunde und Golf lernen.

Viel Spass weiterhin auf Golfspielen.com

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]