Die Dominikanische Republik als neues Golfparadies

domrepJedes Jahr grübeln eine Zahl von Golfern, auf welchen Platz in welchem Land der Sport ausgeübt werden soll. Als neues Ziel bietet sich die Dominikanische Republik derzeit an. Den Ruf des Massentourismus trägt dieses Gebiet unwiderruflich.
Obwohl es dort Sonne ohne Ende und viel Luxus gibt. Nicht zu vergessen sind die attraktiven Golfplätze, welche dort zum Spielen einladen. Unter ihnen hat sich ein Gebiet besonders hervorgetan. Den Golfplatz Punta Espada auf der Halbinsel Hispaniola haben bereits viel Golfer als den schönsten dort bezeichnet. Sogar der Vergleich mit Pepple Beach ist bereits gefallen. Mit bei der Planung dieses Platzes beteiligt, war ebenfalls die Golflegende Jack Nicklaus. Seit dem Jahr 2006 erhält die Golfanlage Punta Espada auch international besondere Anerkennung. In den Charts der Golfplätze fand man diese Anlage auf Platz 75. Nicht nur die wundervolle Küstenlage ist Grund für den Erfolg, sondern auch das Investment von 18 Millionen Dollar. Bei dieser Summe lädt das Clubhaus den Golfer mit sehr viel Luxus zum Spielen ein.
Der Platz besteht wurde mit leuchtendem Paspalus Gras, schneeweißen Sandbunkern und einem kontrastreichen Farbspiel gestaltet. Da die Neugierde auf diese Schönheit sehr viele Touristen anzieht, soll der Platz laut Gerüchten nur noch für Mitglieder geöffnet sein. Diese Regel soll ab kommendem Jahr gelten. Wenn das stimmt, sollte der uneingetragene Golfer schnell eine Reise in diese Gegend buchen. So kommt er noch mit dem Genuss dieses Platzes in Berührung. Erst wenn zwei andere, durch Jack Nicklaus geplante Golfanlagen fertiggestellt sind, soll das Golferlebnis nur Mitgliedern erlaubt sein.

Knigge beachten!

Sollten Sie sich in einen der Luxustempel einbuchen, vergessen Sie nicht auch angemessene Kleidung zu kaufen. Diese finden Sie im Internet zum Beispiel auf http://www.luxusklamotten.com !

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*