Eduard Espana gewinnt erstes Turnier auf der Pro Golf Tour

Ball auf tee wird abgeschlagen© HARELUYA - Shutterstock.com

Für den Franzosen mit dem treffenden Namen Eduard Espana war es die erste Teilnahme an einem Turnier der Pro Golf Tour in Marokko. Dort nahm der 24 Jahre alte Franzose an den Open Samanah teil, welche in der Nähe von Marokko stattfinden. Der Franzose Espana konnte die Konkurrenz bei diesem Turnier schwer beeindrucken, da ihm bereits bei dieser ersten Teilnahme an einem Turnier dieser Kategorie ein fulminanter Sieg gelang.

Espana wartete mit perfektem Golfspiel auf

Der bisher relativ unbekannte Franzose aus Bordeaux konnte bei diesem Turnier in Marokko mit einem perfekten Golfspiel überzeugen. Diese überragenden Leistungen gelangen ihm vor allen Dingen nicht nur auf einer Rundes des Turniers. Vielmehr spielte Eduard Espana gleich zwei nahezu perfekte Runden auf dem Green. Bei den Open Samanah verhalf diese Leistung dem Franzosen auf den ersten Platz. Denn bei insgesamt 3 Runden konnte Espana eine etwas schwächere Leistung auf der 2. Runde verschmerzen.

Espana startet mit einer perfekten 66er Runde

Der französische Golfspieler Eduard Espana startete gleich am ersten Tag des Turniers auf dem Golfplatz des Samanah Country Clubs perfekt. So beendete Eduard die erste Runde mit 66 Schlägen und lag somit direkt an der Spitzenposition des Feldes. Besonders perfekt funktionierte das Spiel vor allen Dingen auch an den Löchern Nummer 12 und 16. Denn dort schaffte es Eduard jeweils einen Eagle zu verbuchen. Dabei konnte er den Golfball bereits vom Vorgrün mit einem optimalen Schlag einlochen.

In der zweiten Runde hat Espana Probleme

Am zweiten Tage des Turniers konnte der Franzose sein beeindruckendes Spiel leider nicht erneut demonstrieren. So kam der Mann aus Bordeaux in dieser zweiten Runde am Ende auf insgesamt73 Schläge, was einer eher durchschnittlichen Leistung entsprach. Vor größere Probleme stellte Espana dabei anscheinend vor allem das Wetter, denn die Regenschauer im Laufe des Tages sorgten immer wieder für längere Unterbrechungen. Diese Unterbrechungen waren es dann auch, die den Franzosen mehr und mehr aus dem Konzept brachten. Durch diese eher schwache Runde verlor Espana auch zunächst die Führung bei diesem Turnier der Pro Golf Tour. Denn der deutsche Golfer Phillip Mejow aus Berlin konnte mit zwei 66er Runden zwischenzeitlich die Führung im Starterfeld übernehmen. Diese Führung konnte der Deutsche in der anschließenden dritten Runde dann jedoch nicht verteidigen.

Die dritte Runde läuft erneut perfekt für Eduard Espana

In der letzten Runde des Turniers in Marokko konnte sich der Franzose dann wieder auf das Niveau des ersten Tages verbessern und spielte erneut eine perfektes Golf. So verwunderte es auch nicht, dass der Franzose am Ende der dritten Runde erneut eine sehr starke 66er Runde für sich verbuchen konnte. Damit stand fest, dass Eduard Espana den ersten Titel auf der Pro Golf Tour gleich bei seinem ersten Start im Rahmen der Tournee gewinnen konnte. Dieser Sieg wurde dem Franzosen zusätzlich mit einer Siegprämie in Höhe von 5000 Euro versüßt. Der deutsche Mejow landete am Ende des Turniers auf einem sehr guten dritten Platz.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*