Florian Fritsch und seine Golf-Karriere

florianDie Amateur-Karriere hat er schon längst hinter sich gebracht und dabei ist er erst 23 Jahre alt. Florian Fritsch ist der neue Stern am Golfhimmel, der sich langsam in die Profiliga spielen möchte. Geboren ist er in München, doch in Heidelberg hat er eine neue Heimat gefunden.

Fünfmal holte er sich bereits Gold bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften und er konnte auch Silber und Bronze bei den Mannschaftsmeisterschaften in Europa bekommen. Außerdem war er auch Junior-Europa-Meister. Ab Mai dieses Jahres ist er dann ins Profilager gewechselt und wurde gleich bei der EPD-Tour mit einem grandiosen Sieg belohnt. Aktuell liegt er auf Platz 22 der Rangliste bei der European Challange Tour. Somit hat er auch gute Chancen für die European Tour 2010 sich Karten zu erspielen. Die Top-20 sind hier schon qualifiziert. Obwohl er schon lange gute Leistungen erzielen konnte, entschied er sich erst einmal noch weiter zu trainieren, bis er letztlich in das Profilager gewechselt ist. „Ich konnte direkt Profi werden, ich hätte weitere zwei bis drei Jahre als Amateur im Nationalkader spielen können oder ich hätte auf´s College in die USA gehen können. Zu diesem Zeitpunkt war mir klar, dass ich noch etwas Zeit brauche, um zu reifen. Deshalb habe ich mich für´s College entschieden, weil da auch etwas für´s Hirn machen konnte“, sagt Fritsch von sich selbst. Auch seinem Trainer war es wichtig, dass er neben dem Golfsport noch einen anderen Ausgleich bekommt. Von diesem Jungprofi wird man noch viel hören können, wenn er sich in seiner Golfkarriere noch weiter so entwickeln kann.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*