Gewinner der Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren

Die beiden Sieger der Deutschen Meisterschaften, die vom 5. bis 8. September auf dem Par 72-Kurs im Golfclub Hardenberg ausgetragen wurden, heißen Olivia Cowan vom GC Barbarossa und Sebastian Schwind vom GC St. Leon-Rot.

 

Deutsche Meisterschaften der Damen

Bei den 30 angetretenen Damen zeichnete sich am Ende ein erbitterter Dreikampf zwischen der späteren Gewinnerin Cowan, der Titelverteidigerin Karolin Lampert (St. Leon-Rot) und Franziska Friedrich (GC Abendberg) ab. Obwohl noch nach zwei Runden zunächst alle drei schlaggleich lagen, konnte Cowan das spannende Titelrennen am Ende schließlich mit einer starken 70er Runde und einem Gesamtergebnis von 286 Schlägen für sich entscheiden. Ihre Kontrahentinnen Lampert und Friedrich folgten ihr auf den Plätzen zwei und drei.

 

Deutsche Meisterschaften der Herren

Bei den Herren setzte sich der 21-jährige Schwind schon frühzeitig an die Spitze des 65-Mann starken Feldes und erspielte nach 2010 und 2012 nun zum dritten Mal mit einem neuen Platzrekord den Deutschen Meistertitel. Mit drei Schlägen Rückstand auf den jungen Titelverteidiger landete Julian Gesell (GC Olching) auf Rang zwei vor dem Drittplatzierten Maximilian Röhrig (Frankfurter GC).

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]