Golf – Kein Ryder Cup 2018 in Deutschland

Das Hoffen unserer beiden Golfasse Bernhard Langer und Martin Kaymer und dem Rest der deutschen Golfergemeinschaft war groß. Doch am Ende siegte Frankreich. Der Ryder Cup 2018 wird nicht in Deutschland stattfinden, sondern in Frankreich. Auch die Mitbewerber Spanien, Portugal und die Niederlande hatten ein Nachsehen. Erst einmal fand die Ausrichtung des Kontinentalvergleichs auf dem europäischen Festlandes statt.

Ryder-Cup2018

„Es ist sehr schade, dass wir den Ryder Cup 2018 nicht ausrichten werden. Wir hatten eine starke Bewerbung und konnten auf eine große Unterstützung innerhalb der deutschen Golfgemeinschaft zählen“, sagte Kaymer, der selbst schon den Ryder-Cup gewonnen hatte.

Das deutsche Motto „Emotions made in Germany“ half nichts bei der Vergabe im Wentworth Club im englischen Virginia Water. Weltweit schauen jedes Mal knapp 760 Mio. Menschen im Fernsehen den Ryders Cup. Hätte Deutschland den Zuschlag erhalten, wäre extra für den Ryder Cup 2018 in Rohrenfeld bei Neuburg an der Donau an neue Golfanlage entstanden.

Doch die Niederlage ist vor allem der Deutschen Politik zu verdanken: Bundeskanzlerin Merkel als auch der bayrische Ministerpräsident Seehofer zogen ihr Engagement kurzfristig zurück. Die 18 Mio. Lizenzgebühren konnten somit nicht aufgebracht werden.

„Ich habe mir mehr Unterstützung von den Politikern erhofft. Ich verstehe nicht, warum sie so kleinkariert denken. Sie schaden nicht nur sich selbst, sondern auch ihren Wählern und unserem Land“, schimpfte Golfass Bernhard Langer aus dem barischen Anhausen bei Augsburg.

Quelle: http://www.rydercup.com/2012/europe/

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

1 Kommentar

1 Trackback / Pingback

  1. Golf – Kein Ryder Cup 2018 in Deutschland – Golfnachrichten aus aller Welt | Deutsche Stellenangebote

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*