Golfbags

golfbagEin Golfbag wird für die Aufbewahrung der Schläger und der Golfbälle verwendet. Golfbags werden über die Schulter getragen (sogenannte Tragebags) oder auf einen Golftrolley montiert. Jedoch sollte man ein Golftrolley nutzen, da man nicht soviel Kraft aufwenden muss, als wenn man diesen über die Schulter trägt.

Tragebags sollte man für kleine Runden nehmen, zum Beispiel im Winter oder im Urlaub. Des weiteren ist es wichtig, dass der Tragebag nicht zu schwer ist. In der Regel wiegen diese ca. 4 Kilogramm. Dies ist wichtig, damit der Tragebag am Rücken anliegen kann. Des weiteren ist es unverzichtbar, dass der Doppeltragegurt leicht verstellbar und komfortable ist.

Golfbags kann man von verschiedenen Marken erhalten. Zu diesen zählen Nike, Callaway, Dunlop und Wilson, um nur einige zu erwähnen.

Ein Golfbag oder auch Golftasche genannt, ist ausgestattet mit Fächern, Taschen, Schlaufen und einen Ständer. In die Fächer sortiert der Spieler seine Schläger, damit er schnell auf die richtige Größe zugreifen kann. Mehrere Taschen ermöglichen dem Golfer, seine Utensilien abzulegen. Dazu zählen zum Beispiel, seine Jacke, Getränke, Bälle und noch viel mehr. Zu jedem Golfbag gehören Schlaufen und Gurte, damit er diesen auch tragen kann. Des weiteren ist ein Ständer vorhanden. Dieser ist wichtig zum Abstellen des Golfbags. Man findet diese nur bei Standbags und Carrays.

Des weiteren gibt es verschiedene Golfbags-Arten. Man unterscheidet Tourbag, Cartbag, Carrybag, Standbag oder Pencilbag. Der Tourbag ist der größte Golfbag und hat damit sehr viel Stauraum. Er wird von den Profispielern genutzt. Da er eigentlich zu schwer ist und auch an jeder Seite Taschen hat, ist er nicht für jeden Trolley geeignet. Cartbags sind Golfbags, bei denen an der Seite Taschen vorhanden sind, damit sie leichter auf Trolleys passen. Carrybags sind zum Tragen von Golfbags vorgesehen. Sie werden wie ein Rucksack getragen und werden vor allem in der kalten Jahreszeit genutzt. Des weiteren haben sie ausklappbare Beine, damit man auf dem unebenen Grün einen sicher Stand hat. Standbags sind Golfbags, die automatisch ein Bein ausklappen beim Abstellen. Standbags sind besonders leicht und werden meist mit in den Urlaub genommen. Ein Pencilbag ist eine kleine Tasche, in der nur 4 Schläger und Golfbälle hin passen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*