Golfen mit Charme an der spanischen Golfküste

Das spanische Festland ist mit seiner fantastischen Landschaft schon ein absoluter Hingucker. Doch jetzt wird neben den Vorzeigeclubs auch mit Geheimtipps gelockt. Weil dieser Platz so schön ist, findet man hier immer wieder unzählige Promis wieder, welche gern hierher kommen, um zu golfen. Vor allem Uwe Seeler und Franz Beckenbauer veranstalten hier regelmäßig Turniere für ihre Stiftungen.

RiorealAm Mittelmeer findet man die wunderschöne Golfküste mit ihren vielseitige Möglichkeiten. Entlang des Ufers reihen sich die schönsten Plätze mit gepflegtem Grün. Hier ist es für manche Menschen sehr schön und angenehm. Die frische Meerluft lädt einfach zum Entspannen ein und das Golfen macht bei viel Sonnenschein besonders viel Spaß. Wer die Costa del Sol von Malaga aus Richtung Süden fährt, wird sehr vielen Schildern begegnen, welche alle auf die Golfplätze hinweisen. Ein wenig versteckt ist der Mijas, ein absoluter Geheimtipp. Dies ist ein Golf- und Country Club. Dieser Platz wurde erst vor fünf Jahren nach den Entwürfen von Cabell Robinson gebaut. Leider ist die Anlage bis heut noch nicht richtig fertig. Beispielweise steht das geplante Clubhaus, welches sich über der Bahn 18 befinden sollte, noch immer nicht. Doch die wunderschöne Umgebung lockt trotzdem sehr viele Menschen immer wieder hier her, um zu spielen. Der Kurs liegt hier inmitten einer alten Finca und zwischen den Flüssen Ojen und La Pasada im Valle del Golf de Mijas. Hier kann man sehr abwechslungsreich golfen, da die Umgebung auch sehr hügelig ist. Die ersten beiden Bahnen sind noch recht unaufregend und kurz. Diese sind wohl mehr zum Aufwärmen gedacht. Doch umso schöner wird es dann auf der dritten Bahn. Doch hier ist drauf zu achten, dass man den Schlag nicht nach links verzieht, denn so trifft man die Avocadobäume. Eine der schönsten Bahnen ist die 15, ein sehr aufregendes Par 5, bei welchen erst der zweite Schlag einen Abhang hinunter geht. Das grüne Feld, welches sehr gepflegt ist, ist zur Rechten mit Wasser und zur Linken mit Bunkern verteidigt. Zudem finden sich bei den turnieren von Uwe Seeler und Franz Beckenbauer immer wieder sehr viele Zuschauer zusammen, welche es sich auf den kleinen Hügeln bequem machen können. Bei schönem Wetter lässt es sich hier sehr gut aushalten, zu dem die hügelige Landschaft das Golfen auch für die Zuschauer sehr interessant macht. Rund 500 Kilometer nordöstlich von Santana befindet sich der großzügige 5-Sterne-Club La Manga. Auch hier kann man Golf spielen und dies auf drei Plätzen, welche als Synonym für die First-Class-Kurse stehen sollen. Der Südkurs bereitet leider durch die Bunker und die vielen umliegenden Teiche ein wenig Schwierigkeiten, aber dennoch dürfte ein richtiger Golfer hier keine Probleme haben. Der Nordkurs ist von mehreren Gräbern und Schluchten durchzogen, welche eher Präzision als Länge verlangen. So kommt es nicht immer auf die Schlagkraft des Golfers an, sondern auch auf sehr viel Feingefühl und Schätzungsvermögen.

Bei so einer wunderschönen Umgebung bereitet das Golfen mit Sicherheit sehr viel Freude, deshalb sind auch Uwe Seeler und Franz Beckenbauer so häufig hier anzutreffen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*