Golfparadies Tunesien

Tunesien wird ein immer beliebteres Golfziel. Dabei haben auch viele Deutschen diese Golfreise für sich entdeckt und planen außerhalb der europäischen Saison eher ein Urlaub auf dem afrikanischen Kontinent. Tunesien liegt hier sehr nah zu Europa und bietet eine herrliche Aussicht auf das Mittelmeer an den Küstengebieten. Doch auch an Golfplätzen soll es hier nicht mangeln.

golfGanzjährig bietet sich in Tunesien ein ideales Klima. Gerade die Mitteleuropäer wissen die Vorteile des Landes zu schätzen. Insgesamt gibt es hier neun Plätze zu besuchen, die allen Golfansprüchen gerecht werden können. Vor allem wird man von der landschaftlichen Schönheit beeindruckt, wenn man die erste Reise nach Tunesien geplant hat. Doch auch spielerisch bekommt man auf den Plätzen eine Herausforderung und hat auf jedem Platz seinen gewissen Anreiz. Die Green-fees sind hier zwischen 25 und 40 Dollar zu zahlen. Neben den vielen deutschen trifft man jedoch auch Franzosen, Engländer und Skandinavier auf diesen Plätzen. Das tunesische Golfangebot wird von vielen sehr geschätzt. Jeder Platz an sich bietet noch zwischen vier und fünf verschiedenen Abschlägen, sodass auch diese abwechslungsreich sind. Jeder Golfer mit seiner jeweiligen Spielstärke kann seine persönliche Herausforderung finden und sich zudem von der Landschaft und dem Ausblick beeindrucken lassen. Die Umgebung hat sehr viele Olivenbäume, Dattelpalmen und Kakteen zu bieten. Außerdem gibt es schroffe Klippen, die bis hinab zu den goldfarbenen Stränden reichen. Jeder Platz ist eine Meisterleistung für sich und bettet sich auf ganz natürliche Art und Weise in diese bezaubernde Landschaft ein.
Die Clubhäuser sind in Tunesien sehr großzügig. Hier erwarten einen die hochwertige Gastronomie des Landes und ein besonderer exotischer Luxus, den man vor allem zu einem kleinen Preis schon bekommen kann. Für Anfänger und Fortgeschrittene steht an jedem Golfplatz auch eine kleine Golfschule zur Verfügung. Dabei kann man hier selbst mit wenigen Kenntnissen das Golfen erlernen und dies mit einem interessanten Urlaub verbinden. Die Tunesier selber spielen nur sehr selten Golf. Es gibt nicht viele, die sich mit diesem Sport beschäftigen können, da er hier im Land auch als sehr teuer angesehen wird. Ein interessantes Golfvergnügen ist dennoch gegeben. Dabei findet man viele hochwertige Golfanlagen auch gleich neben den Hotels, sodass man nicht weit anreisen muss. Die Plätze sind alle sehr gut gepflegt und teilweise auch von Topdesignern entworfen. Langeweile ist hier nicht zu erwarten, denn die Plätze haben an sich immer etwas zu bieten. Schlechtes Wetter ist kaum vorherrschend, wobei man höchsten mit einem kurzen Schauer oder Wind aus Richtung Meer rechnen muss. Dies erhöht den Schwierigkeitsgrad in gewisser Weise, doch beeinträchtigt das Spiel in keinem Fall. Besonderheit ist zum Beispiel der Djerba Golfclub, auf dem 27 Löcher existieren, die man unterschiedlich miteinander kombinieren kann. Dich auch der Golf de Tabarka oder Golf Citrus sowie Golf Yasmine können Schönheit und Spannung bieten.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*