Golfprofi Martin Kaymer kämpft in Arizona um den Sieg

AMartin Kaymerusgerechnet im US-amerikanischen Wüstenstaat Arizona fand Martin Kaymer, Deutschlands bester Golfspieler, schlechte Wetterbedingungen vor. Beim Mann-gegen-Mann-Turnier Matchplay Championship im „Ritz-Carlton Golf Club“ in Dove Mountain hat es fünf Zentimeter Neuschnee gegeben. Trotz dieses denkbar schlechten Starts, zählt Kaymer weiterhin zu den Favoriten.
Die erste Runde hat Martin Kaymer bereits geschafft. In einem spannenden Duell besiegte der 28-jährige Deutsche George Coetzee aus Südafrika mit zwei zu eins. In der zweiten Runde der Lochwettspiel-Weltmeisterschaft tritt der Profi aus Mettmann und zweimaliger Ryder-Cup-Sieger gegen Rafael Cabrera Bello aus Spanien und gegen Lee Westwood aus England an. Kaymer zeigt sich zuversichtlich. Wer die erste und zugleich härteste Runde gewinnt, hat gute Chancen, auch die folgenden Durchläufe erfolgreich zu bestreiten. Anlässlich des Matchplay Championship treffen die 64 besten Golfspieler der Welt aufeinander. Insgesamt geht es um ein Preisgeld von 8,75 Millionen US-Dollar. Der Sieger erhält 1,4 Millionen US-Dollar.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*