Golfspielen auf Teneriffa

golf-teneriffaAuf Teneriffa gibt es 9 exzellente Golfplätze und jeder von ihnen hat etwas Einzigartiges. Alle unterscheiden sich stark voneinander und sind in verschiedenste Landschaften eingebettet. Entworfen wurden sie von Golfstars wie zum Beispiel Pepe Gancedo, Donald Steel, Severiano Ballesteros oder John Jacobs.

Einen großen Vorteil bringt das milde Klima von Teneriffa mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 23 Grad. Das macht das Golfspielen auf der Insel ganzjährig zu einem Erlebnis weit weg von kalten Wintern und der sommerlichen Hitze Europas.

Die vulkanische Landschaft Teneriffas bildet einen beeindruckenden Kontrast zu dem Grün der Golfanlagen. SO gibt es zum Beispiel Bunker aus schwarzem Vulkansand, welche umgeben werden von der einheimischen Vegetation.

Einige der Golfplätze liegen im Süden und die anderen im Norden der Insel, aber die Entfernungen in Teneriffa sind gering und es gibt erstklassige Hotels.

Im äußersten Norden befindet sich der Golfplatz Buenavista. Das Gebiet, in dem er lieg, zeichnet sich durch ein mildes Klima ohne große Schwankungen aus. Es handelt sich um einen 18-Loch Platz, welcher 6.150 Meter lang ist. Die Par-72-Anlage hat 2 Putting-Greens und eineChipping-Zone. Vom Clubhaus aus hat man einen eindrucksvollen Panoramablick auf den Platz und das Meer. Es verfügt über Terrassen, Bar und Restaurant sowie einen Golfshop und einen Verleih für Ausrüstung.

Real Club de Golf de Tenerife befindet sich ebenfalls im Norden der Insel und wurde 1932 gegründet und ist somit der Zweitälteste der Kanarischen Inseln. Die Anlage mit 18 Löchern befindet sich 600 Meter über dem Meeresspiegel und bietet eine tolle Aussicht. Als besonders interessant werden hier oft die schwierigen Schluchten empfunden.

Zahlreiche Meisterschaften fanden auf dem Platz Golf del Sur mit 27 Löchern statt. Er wurde entworfen von Pepe Gancedo und bietet einen unterhaltsamen Verlauf mit Bunkern aus vulkanischem Sand, großzügig angelegten Greens und breiten Wegen. Golf del Sur hat eine spezielle Unterrichtszone für Anfänger und zur Perfektionierung. Gruppen können ihre eigenen Lehrer mitbringen oder den Service der Professionals von Golf del Sur unter Vertrag nehmen.

Dann gibt es noch den Golf Costa Adeje, welcher mit der Idee entstand, einen der wichtigsten Freizeitkomplexe der Kanarischen Inseln zu schaffen. Auch hier gibt es 27 Löcher, welche landschafts- und vegetationsangepasst angelegt wurden. Außerdem gibt es von der Anlage aus einen fantastischen Blick auf das Meer, die Insel Gomera, Playa de las Américas und auf die Berge von Adeje.

Im Süden Teneriffas liegt die Golfanlage Golf Las Americas. Durch eine Lage in einem Naturamphitheater mit Aussichten auf das Meer ist sie sehr beliebt und vor allem gut geschützt vor Wind. Auch klimatischen Bedingungen sind ideal, da sowohl im Sommer als auch im Winter die Durchschnittstemperaturen zwischen 21º und 25º liegen. Der Verlauf des Platzes ist abwechslungsreich und hat eine Gesamtlänge von 6.039 Metern. Zu den attraktiven Details gehören Seen und Wassergräben, die eine reizvolle Atmosphäre schaffen. Außerdem gibt es einen Übungsplatz in der Nähe des Clubhauses.

Erwähnenswert ist natürlich auch der Amarilla Golf & Country Club, der direkt am Meer liegt. Er besitzt 18 Löcher und beeindruckt durch einen spektakulären Ausblick auf den Atlantik. Die weiteren Einrichtungen des Clubs umfassen Driving Range, Putting Green, Reitzentrum sowie Clubhaus mit Tennisplatz, Schwimmbad, Bar und Restaurant.

Auch der 9-Loch Platz Centro de Golf Los Palos bietet sich für einen Golfurlaub an. Dieser ist geprägt durch eine üppige Vegetation und zahlreiche Wasserhindernisse, wie zum Beispiel Seen und kleine Flüsse.

Inmitten einer Bananenplantage finden Sie den Golfplatze La Rosaleda mit ebenfalls 9 Löchern. Hierbei handelt es sich um einen perfekten Platz für Anfänger und Fortgeschrittene, die ihr Spiel in einer sehr ruhigen und entspannenden Atmosphäre verbessern möchten.

Abama Golf ist Teil des Luxuskomplexes Abama Gran Hotel, Golf Resort & Spa, welches im Südwesten Tenerifes gelegen ist. Der 18-Loch-Golfplatz verfügt über ein Clubhaus, einen Übungsplatz mit drei Löchern und eine Golfschule. Auf dem gesamten Areal des Golfplatzes gibt es 22 Seen, Bunker mit weißem Sand und mehr als 90.000 Palmen, Bäumen und weiteren Pflanzenarten, die einen tropischen Garten zaubern.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*