Golfspielen in Spanien

golf-spanienIm europäischen Golftourismus nimmt Spanien die führende Rolle ein, denn tausende Reisende besuchen das Land jährlich, um ihren Sport nachzugehen. Liebhaber dieser Sportart finden kein anderes, europäisches Land mit einer solchen Anzahl an Golfanlagen verschiedenster Charaktere.

Über 200 Plätze befinden sich sowohl in Großstädten, also auch in ländlichen Gebieten, direkt in den Bergen und sogar am Meer. Viele Möglichkeiten bieten sich durch sehr unterschiedliche Anlagen, welche oft nur wenige Kilometer voneinander entfernt sind. So findet sich jeder schnell, was er sucht. Die Plätze eignen sich für Spieler jedes Niveaus und viele von ihnen dienten bereits als Schauplatz bedeutender internationaler Turniere.

Doch die Vielfalt ist nicht Spaniens einziger Vorteil für einen Golfurlaub. Ebenfalls überzeugend ist das privilegierte Wetter, mit seinen ganzjährigen Sonnenschein und milden Temperaturen. Diese guten Bedingungen, geringer Wind und hervorragende Sicht bringen eine lange Spielsaison. Außerdem hat das Land eine ausgezeichnete Infrastruktur und gute Verkehrsanbindungen, wodurch An- und Abreise, sowie die Fortbewegung im Land unproblematisch sind. So liegen auch viele der Golfanlagen nicht weit von Flugplätzen entfernt. Auch Golfhotels und andere Unterkünfte befinden sich in nächster Nähe, um den Urlaubern und Sportlern den Aufenthalt so unkompliziert wie möglich zu gestalten.

Sehr viele Golfplätze befinden sich an der Mittelmeerküste und auf den Inseln sowie in der Umgebung von Madrid. Hervorzuheben durch ihre Schönheit, ihr Ansehen oder ihre Geschichte als Austragungsort bedeutender internationaler Meisterschaften sind besonders einige Golfplätze: der königliche Golfclub in Vizcaya, der königliche Golfclub in Pedrena (Kantabrien), der königliche Golfclub El Prat in Barcelona, der Golfclub Rio Real in Málaga und die Clubs La Moraleja und Puerto de Hierro, beide in Madrid.

Zum Beispiel befindet sich beinahe im Zentrum von Madrid der Golfplatz Villa de Madrid, einer von den angesehensten Plätzen Spaniens. Die Anlage bietet 18- Loch mit 71 Par des Platzes. Oder der La Manga Club, der ganzjährig geöffnet hat und zwischen dem Meer und Berge liegen. Hier kann man auf drei Courses Golf spielen bei einer Lochzahl von 18 und 71 Pars genießen.

Fast alle Golfanlagen gehören dem königlichen, spanischen Golfverband an. Um auf diesen Plätzen spielen zu können, benötigt man eine Genehmigung des Verbandes, in der das Handicap für jeden Spieler eingetragen ist. Diese ist aber sehr einfach zu bekommen und für Ausländer, die in Spanien golfen wollen, gibt es die Genehmigung auch befristet.

Besonders gefragte Reiseziele für Golffans sind Mallorca, Costa del Sol oder Costa Brava. Dort sind attraktive Plätze mit atemberaubendem Ausblick auf herrliche Küsten und das tiefblaue Meer zu finden. Doch die Golfclubs bieten nicht nur für Könner ihre Reiseangebote, sondern auch für Kinder und Erwachsene, die erste Erfahrungen in der Sportart sammeln möchten. Hierzu gibt es aber abgetrennte Bereiche zum Üben und Ausprobieren.

In Spanien gibt es eine Menge Golfclubs, Golfhotels und Golfplätze und Urlauber können sich bestimmte Golfausrüstung in verschiedenen Clubs ausleihen und finden Golfplätze, die über Caddies verfügen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*