Golfturniere: Martin Kaymer konzentriert sich auf Europa

Lee Westwood hatte vorgelegt. Nach dem Turnier in Shanghai hatte er sich gegen die Teilnahme der US-Tour ausgesprochen und stattdessen bekanntgegeben, dass er sich für die Spielberechtigung der European Tour entschieden hat, wie golf.de berichtet.

Martin Kaymer, der in Shanghai ein enttäuschendes Turnier gespielt hatte, legte nach und gab ebenfalls seine Absage in Richtung der USA bekannt. Johann Elliot, der Manager von Kaymer, erläuterte die Beweggründe von Kaymer. Um für die US-Turniere nicht langfristig gesperrt zu werden, müsse Kaymer mindestens 15 Turniere spielen. So käme er auf insgesamt rund 30 Turniere, wenn man das Europa-Programm hinzunimmt. Das sei einfach zu viel. Kaymer würde stattdessen die kleine Freiheit auf dem Spielplan genießen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

1 Trackback / Pingback

  1. Golfen Direct: Kaymer und McDowell: Die Europäer des Jahres

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*