Golfurlaub in der Slowakei

Die Slowakei liegt nicht sehr weit von Deutschland entfernt und dient als interessantes Reiseziel. Auch Golfer haben das Land mittlerweile für sich entdecken können, wobei ihnen voll ausgestattete und ausgezeichnete Golfplätze zur Verfügung stehen. Die Slowakei bettet sich in die niedere Tatra ein, wobei auch die Bergspitzen der Hohen Tatra zu sehen sind. Die Golfplätze sind malerisch angelegt und ähneln durch ihr Grün kleinen Parkanlagen, in denen es sich auch gut relaxen lässt. Sowohl Anfänger als auch Professionelle können sich von diesen Golfplätzen begeistern lassen und werden eine Auslastung finden.

GolfDie Plätze sind nicht immer nur unter freiem Himmel angelegt, sondern teilweise auch überdacht. Daher spielt das Wetter bei einigen löchern keine Rolle. Die Menschen sind besonders gastfreundlich und bieten eine freudige Unterhaltung und Entspannung nach dem Spiel an. Vor allem viele Geschäftsreisende nutzen die Möglichkeit auf den unterschiedlichen Golfplätzen. Kombiniert mit den Ferienanlagen und Hotels bieten sich auch gut ausgestattete Wellnesszentren an, um einen kleinen Golfurlaub in der Slowakei zu verbringen. Golf ist ebenso eine entspannte Sportart, die in der Slowakei gut erlernt werden kann. Aufgrund der Popularität des Sports gibt es nicht nur mehr Golfplätze, sondern gleichzeitig auch mehr Trainer, die das Spiel vermitteln können. Die Spielplätze in der Slowakei haben je nach Möglichkeit 9 oder 18 Löcher, auf denen die Oberfläche sehr niedrig strukturiert ist. Das erste Golfareal wurde in dem Land im Jahr 1991 angelegt. Bis heute gibt es insgesamt 10 Naturplätze als Golfanlagen und es sind noch weitere in Bau und in Planung. Als neuste Anlagen sind die Plätze in Lanschütz und in Großlomnitz zu sehen in der Tatra. Hier werden auch internationale Turniere ausgetragen. Dabei bietet Großlomnitz gleichzeitig eine wunderschöne Umgebung und eine längere Geschichte. Das Golfspiel wurde hier schon vor mehreren Jahren ausgeübt. Auf diesem Platz befindet sich auch eine überdachte Abschlagstelle, die 350 Meter lang ist. Neben dem Golfvergnügen kann man in den Regionen meist noch mehr Freizeitaktivitäten ausüben.

Zu den bekanntesten Plätzen zählt der 18-Loch-Platz in Tále. Hier können die Besucher das Spiel an einem schönen Schloss erleben. Nur 27 Kilometer von dem Platz entfernt befindet sich ein weiterer mit 27 Löchern. Somit bringt man wesentlich mehr Abwechslung in sein Spiel und in seinen Urlaub. In der traditionellen Kurstadt Pistyan gibt es ebenso einen interessanten Golf-Klub mit 9 Löchern, der sich neben dem Heilbad-Komplex befindet. In der Nähe der Metropole Bratislava kann man sogar das ganze Jahr über Golf spielen. Die Golfplätze sind alle komplett zugänglich für die Öffentlichkeit, wobei das Spiel in der Slowakei immer mit der Schönheit der Natur verbunden ist. Wer die eigene Golfausrüstung nicht mitnehmen möchte, der kann sich vor Ort eine derartige Golfausrüstung auch ausleihen. Als Tourist kann man sich zum größten Teil sogar darauf verlassen, dass in der Slowakei die deutsche Sprache bekannt ist. Vorteilhaft ist das niedrige Preisniveau.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*