Golfurlaub in Schweden verbringen

Viele bekannte Golfprofis kommen aus Europa und aus Schweden. Dabei zählt das nordische Land schon lange zu einer Heimat der erfolgreichsten Golfspieler und konnte diesen Titel auch bis heute behalten. Doch nicht nur Profis, sondern auch Anfänger können auf den Golfplätzen in Schweden einiges lernen und sich hier ganz auf den Sport konzentrieren. Am besten klappt dies, wenn man das Golfen mit einem Urlaub in Schweden verbindet.

schwedenSchweden ist das Land mit den meisten Golfspielern pro Einwohner in Europa. Zudem ist Golf auch Schulsport in Schweden, sodass die Kinder schon in jungen Jahren mit dem Sport vertraut werden und sich hier fortbilden können. Am wichtigsten für den Golfurlaub in Schweden ist jedoch, dass es viele interessante Golfplätze gibt. Die Reise nach Schweden erfolgt über die komfortablen Ostseefähren von Travemünde oder Rostock aus. Oder man fliegt einfach mit dem Flugzeug nach Schweden oder Dänemark und von dort aus weiter. Als bekanntester Golfclub und Golfplatz ist der in Järavallen zu nennen mit dem Barsebäck Golf & Country Club. Alle zwei Jahre finden hier die Scandinavien Masters statt. Schon zu Beginn wird man von der freundlichen skandinavischen Atmosphäre begrüßt. Das milde Ostseeklima und die schöne Landschaft kann auch viele Urlauber beeindrucken. Der Golf & Country Club Barsebäck zählt hierbei zu den schönsten Golfplätzen in Europa. Es ist eine Kombination aus 36 Bahnen und zählt zu einem der beiden Meisterschaftsplätze. Die Fairwas im Wald und entlang des Öresunds sind sehr einmalig und hier finden alle zwei Jahre immer wieder gern die Scandinavien Open statt. Doch nicht nur auf diesem Platz kann man bei einem Golfurlaub spielen. Im Umkreis der Stadt und des Clubs gibt es auch noch 60 weitere Golfplätze, die hier sehr schnell und günstig zu erreichen sind. Sie sind zudem nie überfüllt und es gibt auch moderate Greenfees. Dabei wohnt man in einem schönen Hotel oder man kann sich auch eines der Ferienhäuser ansehen, die in Schweden so bekannt und beliebt sind.
Järavallen liegt dabei in einem dichten Kiefernwald am Öresund in Südschweden. Auch Malmö ist nicht weit von der Landschaft entfernt, sodass man während des Urlaubs auch gut einen Trip in die Stadt unternehmen kann, wenn man nicht die ganze Zeit auf dem Golfplatz verbringen will. Die Häuser in der Umgebung passen sich ideal in die Landschaft ein und es gibt auch noch andere Freizeitmöglichkeiten außer Golf. Besonders spannend wird jedoch der Golfurlaub, wenn man die Plätze der Extraklasse besuchen kann, wobei diese zu einem besonderen Erlebnis werden. Der Urlaub in Schweden kann zu einem wahren Highlight auf dem Meisterschaftsplatz werden. Dabei erinnert das Spielen teilweise auch an die schottischen Linkscourses und bei gutem Wetter bekommt man auch einen idealen Blick über das Meer nach Kopenhagen. Der New Course wurde dabei von dem bekannten Golfplatz Architekten Donald Steel entworfen und schon im Jahr 1989 eröffnet. In dem Club bekommt man auch ausreichen Trainingsmöglichkeiten, denn hier kann man den Golfsport auch ideal erlernen. Das Naturschutzreservat Järavallen ist das grösste zusammenhängende Freizeitgebiet im südwestlichen Raum von Schonen und in Barsebäcks Hafen. Dabei handelt es sich um einen alten Fischerort, wo teilweise auch noch alte Fischerhütten zu finden sind. Den Besuch in den legendären Städten darf man sich hier nicht nehmen lassen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*