Green gewinnt Canadian Open

green-canadian-openDas Turnier der Canadian Open war sehr schwer für die Spieler. Es gab anhaltende Regenfälle und ständig Gewitter. Der Spielverlauf konnte nicht so geplant durchgeführt werden, da die meisten Spieler noch am Sonntag über 30 Löcher vor sich hatten. Die Schlussrunde war am Montag und Green konnte das Turnier für sich entscheiden.

Der Australier Nathan Green und Retief Goosen aus Südafrika fanden sich nach den regulären 72 Löchern auf dem Glen Abbey Golf Club mit 270 Schlägen (-18) an der Spitze der Tabelle. Sie mussten dann noch einmal Stechen, um einen Sieger küren zu können. Am ersten Loch spielten beide noch ein Par, am zweiten Lock musste sich der Südafrikaner jedoch mit einem Bogey geschlagen geben. Green spielte auch hier wieder das sichere Par. Green hatte beim Start der 112. US PGA Tour seinen ersten Sieg errungen und ein Preisgeld von 918.000 Dollar sowie die US-Spielberechtigung bis 2011 bekommen. Den dritten Platz teilten sich mit vier Schlägen Rückstand die Amerikaner Anthony Kim und Jason Dufner. Der fünfte Rang ging an Lee Janzen, Brandt Snedeker und Jerry Kelly. Trotz des Wetter konnte jedoch ein neuer Rekord aufgestellt werden, denn acht Bälle sind auf den Par 3 Löchern direkt ins Ziel geflogen. Leif Olson schaffte sogar ein Billard-Hole-in-One. Als Belohnung bekam der 28-Jährige einen brandneuen BMW.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*