James Kingston gewinnt Mercedes-Benz Championship

James KingstonNach einer Verlängerung und einem spannenden Stechen gewinnt James Kingston jetzt die Mercedes-Benz Championship 2009. Dabei fieberten 12.800 Zuschauer im Golf Club Gut Lärchenhof, Pulheim mit.

Nach vier gespielten Runden gab es immer noch das Gleiche Ergebnis für James Kingston aus Südafrika und Anders Hansen aus Dänemark. Mit 275 Schlägen und 13 unter Par mussten sie in ein Stechen treten, um einen genauen Sieger ermitteln zu können. Kinsgton konnte sich dabei den Sieg mit einem Par auf dem ersten Extraloch sichern. Somit bekommt er einen großen Pokal und ein Preisgeld von 320.000 Euro. „Es ist ein unglaubliches Glücksgefühl dieses Turnier zu gewinnen. Mein erster Sieg war zu Hause in Südafrika, dieser Zweite hier in Pulheim ist für mich persönlich noch wertvoller“, gab Kingston nach der Siegerehrung bekannt. Hansen benötigte bei diesem Loch nur einen Schlag mehr und musste sich am Ende mit dem zweiten Platz zufriedengeben und einem Scheck in Höhe von 220.000 Euro. Sören Hansen (Dänemark) und Peter Hanson (Schweden) mussten sich nach 276 Schlägen mit Simon Dyson (England) den dritten Rang teilen. Danach kommen mit 278 Schlägen Henrik Stenson aus Schweden und Anthony Wall aus England.

Der deutsche Spieler Alex Cejka war zwar anfangs noch guter Dinge, doch am Ende ist er trotzdem mit seiner Platzierung unter den Top Ten zufrieden. „Es ist immer schön, ein Turnier unter den Top-Ten zu beenden“, sagte er selbst. Die Mercedes-Benz Championship 2009 war das letzte Turnier unter diesem Namen. Jetzt werden Gespräche mit interessierten Unternehmen durchgeführt und in den nächsten Wochen soll es dann eine Entscheidung geben, ob das Turnier soweit fortgeführt werden kann. In diesem Jahr waren etwa 45.000 Besucher in Pulheim gewesen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*