Martin Kaymer glaubt weiterhin an sich

Auch wenn er den Kampf um die Nummer 1 der Weltrangliste vorerst nicht als Sieger beenden konnte, glaubt Martin Kaymer weiterhin daran, sich zum besten Golfspieler der Welt entwickeln zu können. Die letzten Wochen liefen zwar nicht immer optimal, dennoch bleibt Kaymer zuversichtlich. In Bernhard Langer hat er zudem jemanden, der an ihn glaubt.

Kaymer sagte in einem Interview, dass er nach wie vor davon überzeugt, die Führung in der Welt des Golfs übernehmen zu können. Er müsse gesund bleiben, so der Mann aus Mettmann, sich weiterhin auf den Golfsport konzentrieren und weiter so spielen wie bisher. Dann stehe der Spitzenposition nicht mehr viel im Weg und es werde nicht lange dauern. Ähnlich äußerte sich die Golf-Legende Bernhard Langer. Er sieht in Martin Kaymer ein großes Talent und attestiert ihm, dass er ganz sicher zum Besten der Elite werden würde. Zum Zeitpunkt wollte Langer jedoch keinen Blick in die Glaskugel wagen. Er traut Kaymer schon in ein paar Wochen zu, die Weltrangliste anzuführen. Es könne aber auch noch ein paar Monate oder Jahre dauern, so der 53-Jährige.

Das nötige Selbstvertrauen und die richtige Einstellung hat Kaymer auf jeden Fall. Auf die Frage, was ihm noch fehle, um auf Augenhöhe mit dem Superstar Tiger Woods zu spielen, antwortete Kaymer gelassen: „Nichts.“ Wichtig sei jedoch, dass man niemals vergessen dürfe, dass es auch noch ein Leben neben dem Golf gebe. Zumindest diesen Punkt sieht Tiger Woods sicher genauso wie sein deutscher Kollege. Woods beklagte erst kürzlich, dass Golf egozentrisch sei und seine Ehe zerstört habe.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*