Martin Kaymer hat die Nummer 1 erobert

Für die Nummer 1 der Weltrangliste hat es nicht gereicht bei Martin Kaymer. Der Golfer aus Mettmann musste sich damit abfinden, dass Lee Westwood etwas dagegen hatte und an ihm vorbeizog. Doch den Titel der Nummer 1 kann sich Kaymer trotzdem auf die Fahne schreiben. Er ist Spitzenreiter der europäischen Geldrangliste.

Es war das Turnier „Race to Dubai“, das den Ausschlag für Kaymers neue Spitzenposition gegeben hat. Dort war er erfolgreich und konnte sich so mit inzwischen erzielten Preisgeldern in Höhe von stolzen 4.461.010 Euro die vordere Position in der Geldrangliste sichern. Vor ihm hatte das nur ein Deutscher geschafft und dessen Name ist Programm: Bernhard Langer. Kaymer selbst mag sich zwischenzeitlich immer einmal wieder verwundert die Augen reiben. In diesem Jahr holte er seinen ersten Major-Cup, er konnte beim Ryder Cup punkten und sorgte mit seinem Spiel und seiner Persönlichkeit für eine neue Popularität des Golfsports.

Martin Kaymer hat genau das erreicht, was er erreichen wollte. Er sagte, dass die Erfolge dieses Jahres seine selbst gesteckten Ziele gewesen seien. Dass auch tatsächlich jedes dieser Ziele erreicht wurde, das überrascht auch Kaymer. Er denkt, dass er noch eine Weile brauchen wird, bis er all das, was in diesem Jahr passiert ist, auch tatsächlich realisieren kann. Das kann aber warten, denn im Moment freut er sich einfach nur auf das Weihnachtsfest mit seiner Familie.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*