Michael Thompson gewinnt die Honda Classic in Florida

Der 69er-Runde hatte es der US-Golfprofi Michael Thompson zu verdanken, dass er den 1 Million Dollar schweren Siegerscheck in Palm Beach Gardens entgegennehmen durfte. Der 27-Jährige setzte sich mit 271 Schlägen und mit 2 Schlägen Vorsprung gegen den Australier Geoff Ogilvy durch. Für Thompson war das der erste Sieg der PGA-Tour. Bei dem mit insgesamt 6 Millionen Dollar dotierten US-PGA-Turnier belegte der US-Amerikaner Luke Guthrie den dritten Platz. Deutschlands Spitzengolfer Martin Kaymer beendete das Turnier mit 287 Schlägen. Frustriert musste er sich mit dem 51. Rang zufriedengeben. Kaymer fuhr nach dem enttäuschenden Ergebnis weiter nach Doral, um dort am nächsten Event teilzunehmen. Der Weltranglisten-Erste Rory McIlroy hatte in Palm Beach nach eineinhalb Runden aufgegeben. Er klagte über Probleme mit dem Weisheitszahn. Der 23-jährige Nordire hofft, beim in Augusta stattfindenden Master-Turnier im April wieder fit zu sein.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*