Moritz Lampert holt den Titel in Marokko

Ball auf tee wird abgeschlagen© HARELUYA - Shutterstock.com

Der 21 Jahre alte Moritz Lampert aus Sandhausen zeigte bei den Open Al Maaden eine sehr gute Leistung und konnte sich damit am Ende sogar den Turniersieg sichern. Dabei gelang dem jungen Deutschen auf dem Kurs mit insgesamt 19 unter Par eine beeindruckende Leistung. Zu Beginn des Turniers hatte Lampert noch ein paar kleinere Probleme auf dem anspruchsvollen Kurs. Denn auf den Bahnen Nummer elf wirkte der Sandhausener recht unsicher in seinem Spiel, was letztlich dazu führte, dass ein Doppelbogey auf seiner Scorecard notiert wurde. Auch am siebzehnten Loch zeigte der deutsche Golfer ein paar Schwächen und kam daher nicht über einen Bogey hinaus. Aber vor allen Dingen in den folgenden beiden Runden fand sich Moritz Lampert dann immer besser auf dem Grün zurecht und konnte die Konkurrenz am Ende mit deutlichem Abstand hinter sich lassen. Denn die insgesamt drei Spieler, welche sich den zweiten Platz bei den Open Al Maaden teilten, hatten mit 7 Schlägen allesamt einen sehr deutlichen Rückstand auf den Erstplatzierten. Aus deutscher Sicht war dabei zusätzlich erfreulich, dass der aus Frankfurt stammende Max Kramer auch auf Platz zwei einordnen konnte.

Lampert teilweise mit begeisterndem Spiel

Bei dem Sandhausener Lampert war bereits in den letzten Wochen zu erkennen, dass sich dieser zurzeit in einer starken Form befindet. Diese Form konnte Lampert auch bei diesem Turnier erfolgreich bestätigen. Durch diesen letztlich ungefährdeten Sieg übernahm der Golfer aus Sandhausen sogar noch die Führung bei der Order of Merit Pro Golf Tour. Durch den Erfolg bei den Al Maaden Open konnte Moritz Lampert auch noch eine Geldprämie in einer Höhe von 5.000 Euro für sich verbuchen. Diesen Sieg sicherte sich Lampert wie bereits erwähnt auf den Runden zwei und drei, auf denen er es zum Beispiel sogar schaffte, eine Serie von vier Birdies auf den Bahnen Nummer elf bis vierzehn zu spielen.

Marcel Schneider qualifiziert sich für Turnier in Agadir

Ebenfalls sehr erfolgreich lief das Turnier und die gesamte Turnierserie übrigens auch für den deutschen Marcel Schneider. Denn dem 24 Jahre alten Schneider gelang es, durch seine guten Ergebnisse auf der Tour, sich für das Turnier in Agadir zu qualifizieren. Dieses bekannte und renommierte Turnier ist mit einem Preisgeld von insgesamt 1,5 Millionen Euro dotiert. Durch die überzeugenden Leistungen bei diesem Turnier und zuvor auch schon besonders bei den Open Mogador konnte sich Schneider die entsprechende Wildcard sichern. Im Rahmen der Serie hatte sich Marcel Schneider nämlich die höchste Anzahl an Punkten erspielt. Allerdings ging es dabei sehr knapp zu, denn unter dem Strich entschied ein Schlag darüber, dass Schneider die Wildcard erhalten hat. Denn hätte Marcel Schneider einen Schlag mehr gebraucht, dann wäre der bei den Open Al Maaden erfolgreiche Moritz Lampert in den Genuss der begehrten Wildcard für das bald stattfindende Turnier in Agadir gekommen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*