Rory Mc Ilroy bereut seinen Ausstieg

Der nordirische Golfprofi Rory McIlroy bezeichnete seinen vorzeitigen Ausstieg bei der Honda Classic als Kurzschlussreaktion. Der Weltranglisten-Erste entschuldigte sich bei seinen Fans in einem Interview im US-amerikanischen Magazin Sports Illustrated. Der 23-jährige Spieler war völlig entnervt, als er anlässlich des PGA-Turniers in Florida in der zweiten Runde auf der neunten Spielbahn aufgab. McIlroy schlug seinen Ball ins Wasser und reichte seinem Spielpartner Mark Wilson die Hand. Dann lief er enttäuscht vom PGA National Champion Course. Als Grund nannte er einen Weisheitszahn, der ihm Schmerzen bereitete, was auch von seinem Zahnarzt bestätigt wurde. Seinen Entschluss, aufzugeben, bereut der Ire inzwischen. Für den jungen Profi war dieses Vorkommnis allerdings nicht das erste Missgeschick in diesem Jahr. Nachdem der weltbeste Golfspieler einen 250 Millionen Dollar schweren Vertrag mit dem Sportartikelhersteller Nike geschlossen hatte, verpasste er den Cut in Abu Dhabi. Einige Wochen später schied McIlroy dann in der ersten Runde anlässlich der Matchplay Championship in Arizona aus.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*