Spannendes Finale! Rory , DJ, Branden, … Ergebnisse folgen

Der Montag hat schon begonnen in Deutschland – auf dem University Place in Chambers Bay, neun Stunden zurück, wird weiter gekämpft.

Rory! Twittert es – „he set the US Open on fire!“ Er startete acht Schläge zurück und hat sich bis auf 2 vorgearbeitet. Bisher war der Weltranglistenerste Rory McLlroy wegen vieler verpatzter Chancen nicht wirklich mit sich zufrieden, obwohl er sich mit seinen Abschlägen in Bestform sah. Seine beste Runde am Movingday endete mit einer 70 gleich T25.

Jason Day hat sich an diesem Vatertagswochenende nicht von seiner inneren Stimme beeindrucken lassen, die ihm konsequent versicherte, dass ein Abbruch OK wäre. Mit höchster Konzentration – keine heftigen Bewegungen und den Kopf immer so hoch wie möglich, kämpfte er gegen seine ihn immer wieder zurückwerfenden Gleichgewichtsstörungen. Das warf ihn an Tag 2 zu Boden, aber am Movingday wurde ihm erst an der 13. Tee-Box etwas schwindelig, bis er am 16. Abschlag zitterte und nur noch schnell die Runde beenden wollte – mit einem Super Ergebnis – als einziger des Führungsquartetts mit 206 Schlägen mit Jordan Spieth, Dustin Johnson und Branden Grace mit unter Par.

Phil Mickelsen, schon sechs 2. Plätze bei den US Open, schloss die erste Front Nine mit even Par ab. Keine großen Chancen mehr auf einen Sieg 1,8 Millionen Dollar Prämie. Alle Professionals, die den Cut verpatzten, erhalten 284,000 Dollar. Not too bad.

Die Kritik an den Hammer-Plätzen der US Open hat mal wieder einen neuen Höhepunkt erreicht. Chambers Bay – ein no go.

Ein weiteres no go gilt good old Tiger Woods, dem Rücklicht der diesjährigen Giganten-Games mit 16 über Par. Er ist raus aus den Top 200 der Weltrangliste. exklusiv-golfen zitiert den offenen Brief von Maximilan Kieffers Trainer Ted Long, der dessen „Selbstzerstörung“ nicht mehr mitansehen mag. Der 14fache Majorsgewinner solle runterkommen und ein neues Mentoring zulassen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*