Tiger Woods muss eigenes Golfturnier absagen

Am Donnerstag beginnt in Los Angeles das jährliche Charity-Turnier von Profigolfer Tiger Woods die World Challenge statt. Die bei dem Turnier erspielten Gelder werden in die Tiger Woods Foundation eingebracht. Der Golfstar muss seine Teilnahme an dem Turnier jedoch wegen eines rätselhaften Unfalls absagen.

tiger-woodsFür die amerikanische Klatschpresse ist der Fall klar. Den Berichten zufolge hatte das Ehepaar Woods einen Streit, bei dem die Ehefrau Elin Nordegren ihren Mann aus Eifersucht mir einem Golfschläger bedrohte. Dieser flüchtete vor ihr mit dem Wagen, fuhr über einen Hydranten und dadurch gegen einen Baum. Tiger Woods musste mit ein paar Schnittwunden kurzzeitig im Krankenhaus behandelt werden. Die Anschuldigungen der Presse seiner Frau gegenüber wies der Golfprofi jedoch klar zurück. In einer auf seiner Homepage veröffentlichten Erklärung übernahm er als Person die Schuld an dem Unfall.
Dass er die Teilnahme an seinem eigenen Turnier absagen muss, ist für den Profisportler eine klare Enttäuschung. Schon vor einigen Jahren musste er nach einer Knieoperation auf den Start bei dem Turnier verzichten. Erst im nächsten Jahr wird der Weltranglistenerste wieder auf den Platz zurückkehren. Der 33-jährige Sportler ist schon im Frühstadium seiner Karriere einer der weltbesten Golfspieler aller Zeiten. Mit seinen Einnahmen aus sportlichen Ereignissen und der Vermarktung seiner Person gehört er zu den bestverdienenden Sportlern weltweit.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*