Triumph für den Rory McIlroy beim WGC-Cadillac Match Play

Golfer beim Putten© Serg Shalimoff - Shutterstock.com

nur einige Stunden vor seinem heutigen 26. Geburtstag beschenkte sich der Nordire am Sonntag beim WGC-Cadillac Match Play mit dem zehnten Sieg auf der diesjährigen PGA Tour – gegen Gary Woodland (31) 4 & 2 im Finale in San Francisco. Wegen seines Marathonduells am Samstag gegen den Briten Paul Casey (37) hatte der Weltranglistenerste allerdings keine Chance, den Mega-Boxkampf zwischen Floyd Mayweather und Manny Pacquiao in Las Vegas zu sehen. In diesem Fall glücklicher Verlierer war der Engländer Lee Westwood (42), der in der Vorrunde den Masters-Champion, den Amerikaner Jordan Spieth (21) vom Feld verwiesen hatte, aber selbst im Achtelfinale gescheitert war: Er bekam McIlroys Kampftickets.
Der Ire ist nun der dritte Spieler nach Tiger Woods (39) (24 Siege) und Jack Nicklaus (75)(zwölf Siege), der mit – gestern noch – 25 Jahren bereits seine Erfolgsbilanz im zweistelligen Bereich auf dem US-Circuit vorweisen kann.
Im WGC-Tournier sind nur die 64 besten Spieler der Welt startberechtigt.
9,25 Millionen Dollar Preisgeld waren ausgesetzt – ein nettes Geburtstagsgeschenk!

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]