Troy Merritt feiert ersten Sieg – Woods erleidet erneute Niederlage

Tony Bowler / Shutterstock.com

Der Amerikaner Troy Merritt feiert in Gainesville / Virginia seinen ersten Sieg. In der vierten Runde startete der Amerikaner an vierter Stelle und spielte sich mit 266 Schlägen auf den ersten Platz. Damit schaltete der Amerikaner seinen Landsmann Rickie Fowler (269) und den Schweden David Lingmarth (270) aus. Mit diesem Sieg schaffte des Merritt auf Platz 180 der Weltrangliste und erfüllt sich einen großen Traum! Am Turniertag spielte er fünf Birdies bei nur einem Bogey – eine tolle Quote für Merritt.

Der Amerikaner Troy Merritt gehört erst seit 2008 zur Profiliga und erzielte in Gainesville/Virginia seinen ersten Turniersieg.

Merritt besiegt den Gastgeber Woods

Im Turnier Gainesville / Virginia, das übrigen mit 6,7 Millionen Dollar dotiert war, war Tiger Woods der Gastgeber. Nach der dritten Runde war Woods noch auf der Spitzenposition, doch dann spielte er an den fünf der ersten zehn Löcher einen Birdie. Anschließend leistete er sich an drei der nächsten vier Löcher einen Bogey. Durch diese Schläge fiel er nach einer 68 auf den geteilten 18. Platz. Damit verpasst Woods die Teilnahme bei der World Golf Championship in Akron / Ohio, die er vor zwei Jahren noch gewonnen hatte.

Damit hat Tiger Woods eines der schlechtesten Ergebnisse seiner Karriere abgeliefert, ganz anders als Troy Merritt, der in diesem Spiel klar die Nase vorn hatte. Der einstige Superstar der Golfszene starte beim Turnier als 266. der Weltrangliste, schlechter war er bisher nur als 20-Jähriger gewesen. Damals war er 297. der Weltrangliste, er selbst bezeichnete die Platzierung als „furchtbar“. Er müsse warten bis „es wieder Klick macht“.

Wollen wir für den Tiger hoffen, dass es bald „Klick“ macht.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*