Veröffentlichung des DGV-Betriebsvergleichs 2013

Der diesjährige DGV-Betriebsvergleich bietet einmalige Repräsentativkennzahlen für die Golfbranche, die den Betreibern helfen sollen, betriebswirtschaftliche Schwachstellen zu analysieren und kostengünstige Lösungskonzepte zu entwickeln.

 

Hohe Instandhaltungskosten für Golfanlagen

Seit 1995 bietet der Deutsche Golf Verband einen jährlichen betriebswirtschaftlichen Vergleich für Golfanlagen an. Aufgrund einer Beteiligungsquote von 23,2 Prozent seiner 796 Mitglieder, liefert der DGV-Betriebsvergleich für die Golfbranche einmalige Repräsentativdaten. So wird in dem diesjährigen Betriebsvergleich deutlich, dass knapp die Hälfte aller Betriebskosten einer Golfanlage auf die Instandhaltung des Platzes entfallen.

 

Betriebswirtschaftliche Vorteile durch DGV-Betriebsvergleich

Zu diesem Ergebnis gelangen die teilnehmenden Golfclubs online über das IfH-System durch vielfältige einzel- und gruppenbetriebliche sowie Standard-Auswertungsmöglichkeiten nach acht Strukturmerkmalen. Die Informationen sollen den Verantwortlichen der Golfanlagen zur Führung dieser dienen, um durch Kostenersparnisse weiter wettbewerbsfähig bleiben zu können.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]