Ziel des Spiels

Bei Golf wird das Hauptaugenmerk auf den Ball gelegt, der mindestens 42,67 Millimeter im Durchmesser haben muss und ein Gewicht von höchstens 45,93 Gramm. Das Ziel ist es nun diesen kleinen weißen Ball mit möglichst wenig Schlägen in ein kreisrundes Loch zu spielen. Dieses Loch hat einen Durchmesser von 10,8 Zentimetern und ist in der Regel mehrere Hundert Meter von der Stelle des Abschlags entfernt.

Eine Runde beinhaltet 18 dieser Löcher, die auf dem kompletten Golfplatz verteilt sind. Um das Ziel interessanter und schwerer zu gestalten, gibt es verschiedene natürliche und drapierte Hindernisse, wie ein Sandloch oder ein grüner Bunker. Die 18 Spielbahnen müssen insgesamt über 7.000 Meter lang sein. Bei jedem Abschlag sollte man sich auch an die geltenden Golf- und Platzregeln halten.

Manchmal kann der Ball nicht mehr gespielt werden, wenn er zum Beispiel in einem Wasserhindernis landet. Hier sehen die Spielregeln verschiedene Möglichkeiten vor, den Ball wieder aufzunehmen und erneut zu schlagen. Allerdings muss man bei diesem Fall mit einem Strafschlag rechnen. Die Summe aller Schläge inklusive Strafschläge nennt man den Score. Er wird auf die Scorekarte eingetragen und man kann hier ableiten, wer die Runde gewonnen hat.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*